Close

18. August 2014

MS14-045: Microsoft empfiehlt Deinstallation des eigenen Updates

sad-blueAm letzten „Patch Tuesday“, dem 12. August 2014, veröffentlichte Microsoft neben weiteren Updates auch das Update MS14-045. Nun empfiehlt Microsoft allerdings das Update NICHT zu installieren. Anwender, die es bereits installiert haben, empfiehlt Microsoft die Deinstallation.

Wie u.a. bei ZDNet, Computerworld und Sophos nachzulesen, berichten zahlreiche Anwender davon, dass sich nach Installation des Updates der Rechner nicht mehr neu starten lässt, sondern stattdessen einen BSOD (Blue Screen „of Death“) anzeigt. Wie Sophos berichtet, wird bei dem Blue Screen der Fehler 0x50 PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ausgegeben.
Unter den angegebenen Links ist auch zu finden, wie die betroffenen Anwender den Rechner wieder startfähig bekommen und das fehlerhafte Update loswerden.

Admins in Unternehmen sollten es da besser haben. Dort werden Microsoft-Updates zentral von einem WSUS-Server („Windows Update Server“) gesammelt und verwaltet. Erst nach expliziter Freigabe durch den Admin werden die Updates im Firmennetzwerk an alle Clients ausgeliefert – und damit wartet der Admin in der Regel 14 Tage. Dies Admins sollten in ihrem WSUS nun die betroffenen Updates (KB Nummern) als „abgelehnt“ kennzeichnen.
Die zu dem Update MS14-045 gehörenden KB-Nummern lauten KB2982791, KB2970228, KB2975719 und KB2975331.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.