Close

12. März 2014

Bug oder Feature? Geistertext in Outlook-Mail

Ghost-Outlook

Neulich fiel mir etwas verrücktes in Outlook (2007/2010) auf:

Ich erhielt eine ganz normale Mail – in der plötzlich ein zusätzlicher Text erschien, sobald ich auf „Antworten“ klickte – und dieser sah so aus, als wäre er in der ursprünglichen Mail von Anfang an enthalten gewesen. Sehr merkwürdig, zumal man jemanden auf diese Art und Weise ganz schön ärgern kann.

Hier des Rätsels Lösung und die Frage: Ist es ein Bug oder ein Feature?

 

Ich schreibe eine normale Mail in Outlook:

Test einer Mail mit Geistertext - Nachricht (HTML) _2014-03-12_17-26-30

Nun markiere ich den Text, der zunächst unsichtbar sein soll, Rechtsklick mit der Maus und „Schriftart“ auswählen

Neuen Beitrag erstellen ‹ Laufzeitfehler 13 Blog — WordPress - Google Chrome_2014-03-12_17-26-55

Im jetzt erscheinenden Fenster das Häkchen bei „Ausgeblendet setzen und mit OK das Fenster schließen

Schriftart_2014-03-12_17-27-30

Der Text ist nun unsichtbar. Jetzt die Mail versenden.
Beim Empfänger kommt sie auch so, also ohne den versteckten Text an.

Test einer Mail mit Geistertext - Nachricht (HTML) _2014-03-12_17-36-47

Möchte er nun diese Mail beantworten, sieht die Mail auf einmal so aus:

ghostmail

2 Comments on “Bug oder Feature? Geistertext in Outlook-Mail

Nicole Gieselmann
12. März 2014 um 21:03

„Es gibt so vieles zu entdecken…“

Die Frage ist nur, wozu es diese Funktion gibt. Mir fällt gerade nichts ein, wozu man sie sinnvoll verwenden könnte. Eine Idee?

Antworten
Axel Womatschka
13. März 2014 um 10:39

Ich denke es ist ein Bug, denn offenbar erkennt Outlook die Ausblendung in der Mail, kann dies bei Antwort auf die Mail aber nicht mehr korrekt interpretieren.
In der HTML-Mail erscheint die Funktion „Ausblenden“ als normale CSS-Syntax mit …display:none… Normalerweise eine sinnvolle Sache, wenn man z. B. eine Mail auf einem Smartphone in einem anderen Layout darstellen will. Über dass CSS-Tag „display“ steuert man dann, was auf dem Endgerät sicht bar sein soll, und was nicht. Aber Outlook „vergisst“ schlicht das CSS-Tag auch bei der Antwort korrekt zu interpretieren. Ein Bug, mit dem man richtig viel Unfug anstellen könnte.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.